Ausbildungschancen junger Migrantinnen und Migranten: Große Unterschiede je nach Herkunftsland

Dass die Suche nach einer Ausbildungsstelle für Jugendliche aus Familien mit einer Migrationsgeschichte viel schwieriger ist als für Jugendliche ohne Migrationshintergrund, ist bekannt; dass es aber auch innerhalb der Gruppe der jungen Migrantinnen und Migranten noch einmal große Unterschiede je nach ihrer Herkunftsregion gibt, zeigt eine aktuelle Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). So ist es insbesondere für Jugendliche, deren Familien aus der Türkei oder arabischen Staaten stammen, deutlich schwerer, einen Ausbildungsplatz zu finden, als für Jugendliche anderer Herkunftsregionen – auch wenn sie über die gleichen Schulabschlüsse verfügen.

„Deutsch muss nicht zu Lasten des Türkischen gelernt werden“

Prof. Dr. Jörg Roche, seit 2007 Leiter des Instituts für DAF (Deutsch als Fremdsprache) der LMU setzt sich für ein absolutes Mehrsprachigkeitssystem und ein hält es für Unsinn, dass Kinder türkischer Eltern Deutsch zu Lasten des Türkischen lernen.