Start Schlagworte NSU-Terror

SCHLAGWORTE: NSU-Terror

Muslimisch, Apothekerin, ermordet: Israelische Künstlerin setzt Zeichen

Am 1. Juli 2019 jährt sich die Ermordung von Marwa el-Sherbini zum zehnten Mal. Eine israelische Künstlerin nutzt dieses traurige Jubiläum, um...

NSU-Terror: Opfer-Angehörige verklagen den Staat

Zwei Familien von Mordopfern des «Nationalsozialistischen Untergrunds» haben Schadenersatzklagen gegen den Staat erhoben. Das Landgericht Nürnberg bestätigte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur, das zwei Verfahren anhängig seien. 

Staatsanwaltschaft ermittelt: Polizei „übersah“ Machete und Pistole in Autowrack

Florian H. verbrennt in seinem Auto kurz bevor er als Zeuge zum NSU aussagen wollte. Damals gehen die Ermittler schnell von einem Suizid aus. In seinem verbrannten Auto finden Angehörige nun plötzlich eine Pistole.

Zschäpe „nicht besonders intelligent“

Der NSU-Prozess ist in dieser Woche weiter den Lebensumständen der Hauptangeklagten Beate Zschäpe auf der Spur. Ein ehemaliger Rechtsextremist beschrieb Zschäpe vor Gericht als „bauernschlau“ und „zickig“. (Foto: dpa)

NSU-Terror: Waffen von V-Mann „Piatto“?

Bis zur Unkenntlichkeit vermummt trat im Prozess gegen die sog. NSU-Terrorgruppe der ehemalige V-Mann „Piatto“ auf. An Details aus seiner Zeit als Neonazi kann sich der Zeuge kaum erinnern. Hat er den Terroristen Waffen geliefert? (Foto: dpa)

Der NSU: Verschwörungstheorien und ihr Wahrheitsgehalt

Drei Jahre nach der Aufdeckung ranken sich noch immer Legenden um die Begleitumstände der Mord- und Anschlagsserie. Der schleppende Prozess befeuert die Verschwörungstheorien weiter. Was ist dran an den Anschuldigungen? (Foto: dpa)

Wulff fordert anderen Umgang mit Migranten: „Wir gehören zusammen“

Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat als Konsequenz aus dem rechten Terror des sog. NSU einen gesellschaftlichen Wandel im Umgang mit Bürgern ausländischer Herkunft gefordert. "Viele meinen, wenn...

NSU-Prozess: Umgang mit „Kleinem Adolf“ sorgt für Verwirrung

Der Ex-Verfassungsschützer Andreas T. muss nun im Zeugenstand unter Wahrheitspflicht über seine Rolle im Umfeld des Mordes an Halit Yozgat aussagen. Das Gericht zog nicht alle Akten bei, was jetzt schon zu Irritationen führt. (Foto: dpa)

Thüringische Linke: Verfassungsschutz „schützte“ Neonazis

Das Netzwerk der rechtsextremen Zwickauer Terrorzelle war nach einem Bericht der „Bild am Sonntag“ größer als bislang angenommen. Ein regelrechtes Netzwerk an Helfern soll die NSU-Terroristen unterstützt haben. (Foto: aa)

München: Vorbereitung des NSU-Prozesses in heißer Phase

Die Vorbereitung auf einen der wichtigsten und umstrittensten Prozesse der letzten Jahrzehnte geht in die heiße Phase. Für das Münchner Verfahren um die NSU-Morde wird der Gerichtssaal A 101 nun umgebaut. (Foto: rtr)

Meistgelesen

NEWS