Die Börse in Istanbul hat mit einem Kurssprung auf den Wahlsieg der Regierungspartei AKP reagiert. Zum Handelsstart legten die Kurse am Montag um 5,4 Prozent zu. Auch die Türkische Lira verzeichnete deutliche Gewinne. Die Währung kostete am Morgen rund 0,329 Euro und damit 1,8 Cent mehr als vor den Wahlen am Sonntag.

Die AKP hatte etwas überraschend die absolute Mehrheit zurückerobert. Es wird nun mit einer zügigen Regierungsbildung gerechnet. Das wurde an den Märkten als Zeichen der Stabilität gewertet.

Experten rechnen aber mit einem eher kurzfristigen Effekt. „Die Rückkehr zur Einparteienregierung könnte in nächster Zeit eine deutliche Kursrally an den Märkten auslösen, weil so in Kürze ein funktionsfähiger Wirtschaftsplan und Staatshaushalt vorgelegt werden könnten“, schreibt Tathagata Ghose, Analyst bei der Commerzbank. Mittelfristig dürften jedoch wieder Sorgen um den allgemeinen Mangel an rechtsstaatlichen Kontrollmechanismen in der Türkei aufkommen. (dtj/dpa)