Connect with us

Fake News

Gift und Gegengift (nicht nur) in Zeiten von Corona

Published

on

Corona gibt es gar nicht. Oder es wird von 5G gesteuert. Bill Gates will aus uns Cyborgs machen. Je länger die Corona-Pandemie andauert, desto absurder werden die Verschwörungstheorien. Wer steckt dahinter? DTJ-Online beleuchtet drei Verschwörungstheoretiker und zeigt, welche gehaltvollen Alternativen es zu ihnen gibt.

Coronavirus wurde im Labor entwickelt, Bill Gates schafft die Menschheit ab und Deutschland die Demokratie. Oder so ähnlich. Aktuell kursieren zahlreiche absurde Verschwörungstheorien, einfache Wahrheiten, die sich im Netz millionenfach verbreiten. Und es werden immer mehr. Da fällt es schwer, den Überblick zu behalten. DTJ-Online stellt drei der wichtigsten Verschwörungstheoretiker vor – und beweist: Es gibt auch andere, gehaltvollere Quellen.

Der Koch und die Weltverschwörung

Attila Hildmann, 39, aus Berlin, ist eigentlich Koch und Autor veganer Kochbücher. Seit Monaten „kämpft“ er nun gegen die Auswirkungen der Corona-Pandemie und beschwört den Untergang der Demokratie in Deutschland. In sozialen Medien klärt er seine Follower über eine angebliche Verschwörung rund um den Corona-Lockdown auf und bemüht für seine kruden Thesen verborgene Kräfte, Aliens, Tempelritter, die Pharmamafia und Geheimdienste.

Damit nicht genug: Hildmann sieht eine Weltverschwörung aufziehen. Er vermute, dass Berliner Bürger mit Medikamenten im Trinkwasser vorsorglich ruhiggestellt werden sollen, lautet eine seiner Thesen. Er fürchte, ermordet zu werden und zeigte sich deswegen bereits mit einer Waffe in den sozialen Netzwerken. Jüngst wurde er verhaftet. Offenbar hatte er Polizeibeamte beschimpft und sich mit ihnen eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Anhänger des passionierten Porsche-Fahrers sind sich aber sicher: alles eine Verschwörung.

Ein alter Bekannter: KenFM

KenFM, alias Ken Jebsen, ist mit Hildmann befreundet und gilt als große Nummer in der Szene. Bereits seit Jahren ist er als vermeintlicher Aufklärer aktiv. Als Vertreter der „alternativen“ Medienszene ist er ein alter Bekannter für viele Corona-Skeptiker. Auch er spricht von einer „Corona-Weltverschwörung“. Sein Hass gegen die Bundeskanzlerin kommt am rechten wie am linken Rand gut an.

Für den 53-Jährigen gleichen die Pandemie und ihre Auswirkungen auf unser Zusammenleben einem „asymmetrischen Krieg“. Seine markigen Worte machen ihn in der Szene zum Rädelsführer. Auf Corona-Demos wird er als Stargast gefeiert. Fest steht aber auch: KenFM war noch nie erfolgreicher als heute. Jebsens Videos werden millionenfach geklickt. Mit Mythen und Angst lässt sich Geld verdienen.

Der gefallene Popstar

Einst als Soulsänger und Anti-Rassismus-Held gefeiert, fällt Xavier Naidoo nun mit wirren Verschwörungstheorien auf. Die Erde ist eine Scheibe, lautet seine jüngste Wortmeldung. In einem von ihm selbst verbreitetem Video sagt Naidoo, die Regierung nutze das Corona-Virus als tödliche Waffe. Mit Hasstiraden gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (beide CDU) lässt er seiner Wut regelmäßig freien Lauf – live in sozialen Medien.

Allerdings zeigt sich in den Videos auch, welche Widersprüche Naidoo in sich trägt. Einerseits glaubt er daran, dass ältere Menschen von der Regierung systematisch getötet werden, weil sie durch das Tragen von Masken ersticken würden. Dass das Tragen eines Atemschutzes aber genau diese Bevölkerungsgruppe vor der Ansteckung schützen soll, erkennt er nicht an.

Welche Alternativen es gibt

Doch es zeichnen sich auch Lichtblicke in Zeiten von Corona und den mittlerweile dazugehörenden Verschwörungstheorien ab. Denn es gibt gehaltvolle Alternativen. Eine davon findet sich auf tagesschau.de, der sogenannte Faktenfinder. Der Journalist Patrick Gensing setzt dort auf Fakten gegen Fake News und widmet sich in den vergangenen Tagen und Wochen auch immer wieder den Mythen rund um das Corona-Virus. Die öffentlich-rechtliche Plattform wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Die Seite Mimikama.at bietet ebenfalls einen guten Kompass im Kampf gegen Verschwörungstheorien. Sie beschäftigt sich häufig mit KenFM und Co. In Zeiten von Corona prüft sie die wichtigsten Entwicklungen und Theorien akribisch und unaufgeregt. Der Träger der Seite ist ein gleichnamiger, gemeinnütziger Verein, der als internationale Anlaufstelle zur Aufklärung über Internetbetrug, Falschmeldungen und Computersicherheit gegründet wurde.

Aus Mimikama.at heraus entstand das deutsche Weblog Volksverpetzer.de. Es widmet sich der Entlarvung von Fake News und will populistische Verschwörungstheorien aufklären. 2020 wurde es als „Blogger*in des Jahres 2019“ mit dem Goldenen Blogger ausgezeichnet. Die Seite ist im Netz kostenfrei zugänglich und finanziert sich durch Spenden.

Wie Sie als Leserinnen und Leser Fake News und Verschwörungstheorien von seriösen Nachrichten und Expertenmeinungen unterscheiden können, zeigt DTJ-Online in der kommenden Woche mit einem Artikel samt Kurzcheck-Liste.

Continue Reading

Corona

In Zeiten von Corona und Verschwörungstheorien: Wie erkenne ich Fake News?

Published

on

Seit Beginn der Corona-Krise kursieren zahlreiche irreführende Informationen in sozialen Medien und auf Websites. Jeden Tag erscheinen unzählige Nachrichten, Meldungen, Posts, Videos und Tweets. DTJ-Online erklärt, wie sich Leser nicht nur in Zeiten von Corona vor Fake News schützen können. Vier Tipps für den eigenen Faktencheck.

(mehr …)

Continue Reading

Fake News

Die Corona-Verschwörung: Welche einfachen Wahrheiten sich verbreiten und was an ihnen dran ist

Published

on

In der Corona-Krise haben sich Verschwörungstheorien rasend schnell verbreitet. Selbsternannte Experten wollen beweisen können, dass etwas anderes hinter der Covid19-Pandemie steckt. Auch unter (Deutsch-)Türken finden sie Anhänger.  DTJ-Online hat vier gängige Thesen geprüft.

(mehr …)

Continue Reading

Fake News

(Fake News-)Krieg in Nordsyrien

Published

on

Die türkische Militäroffensive in Nordsyrien gehört zu den Top-Themen der letzten Tage. Dabei ist die Berichterstattung widersprüchlich. Das liegt auch an Fake News. (mehr …)

Continue Reading

Trending