Tuerkisches Auto
ARCHIV

Die Türkei will nach Angaben von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan im Jahr 2021 ein im Land produziertes Auto auf den Markt bringen. Für die Produktion sei ein Zusammenschluss von fünf Firmen verantwortlich, sagte Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan am Donnerstag in Ankara. Dabei handele es sich um die Anadolu-Gruppe, das türkisch-katarische Unternehmen BMC, die Kiraca Holding, die Turkcell-Gruppe und die Zorlu Holding.

Erdogan sagte, er glaube, dass die Türken das Auto bevorzugen, sobald es auf dem Markt sei. In den 60er Jahren hatte die Türkei das Automodell «Anadol» auf den Markt gebracht, dessen Produktion jedoch in den 90er Jahren eingestellt wurde. Die türkische Autoindustrie produziert zurzeit vor allem für US-amerikanische und europäische Marken.

2016 sollten erste Fahrzeuge serienmäßig vom Band laufen

Die ersten serienmäßigen Fahrzeuge sollten eigentlich ab 2016 vom Band laufen. 2013 hatte die türkische Regierung erstmals angekündigt, eine eigene türkische Automarke schaffen und eine einheimische Autoproduktion aus eigenen Ressourcen aufbauen zu wollen.

[paypal_donation_button]

dpa/dtj