ARCHIV-Foto Foto: -/Pool Turkish Military/AP/dpa

Die türkischen Soldaten haben die syrische Grenze überquert und Idlib erreicht. Das teilten Montagmittag die Türkischen Streitkräfte (TSK) mit. Die Operation in Syrien beruht auf einer Vereinbarung zwischen der Türkei, dem Iran und Russland. Die drei Staaten hatten sich auf die Einrichtung einer sogenannten Deeskalationszone in Idlib verständigt. Radikale Gruppen sind von der Feuerpause ausgenommen. Die türkischen Soldaten seien bereits seit Sonntag in Idlib und habe bereits mit den Beobachtungen begonnen, heißt es in einer Erklärung der Türkischen Streitkräfte. 

Screenshot: Türkische Streitkräfte TSK
Screenshot: Türkische Streitkräfte TSK

 

Enge Zusammenarbeit zwischen Russland und Türkei

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte bereits vergangene Woche einen Einsatz türkischer Truppen in der einzigen noch von Rebellen beherrschten nordsyrischen Provinz Idlib angekündigt. Das türkische Militär werde «innerhalb der Grenzen Idlibs tätig sein, die russischen Streitkräfte außerhalb der Grenzen», sagte Erdogan. 

Russland und die Türkei hatten zuvor angekündigt, die Zusammenarbeit ihrer Diplomaten, Militärs und Geheimdienste im syrischen Bürgerkrieg weiter zu verstärken.

[paypal_donation_button]