Der Atatürk-Flughafen in Istanbul.
archiv

Der Istanbuler Atatürk-Flughafen ist die Nr. 2 unter den am schnellsten wachsenden 1. Klasse-Flughäfen in Europa. Das geht aus einem Bericht des Airports Council International (ACI) hervor.

2015 wickelte er ca. 62 Millionen Passagiere ab und ließ damit den Flughafen von Frankfurt erstmals hinter sich. „The Economist“ rechnet damit, dass Atatürk in zwei Jahren den aktuellen Spitzenreiter, den Heathrow-Airport von London (75 Mio. Passagiere), überholen wird. Den ersten Rang beim Wachstum nahm Madrid mit einem Zuwachs von 12 % ein.

Das Ranking der 2. Klasse wird angeführt vom „kleinen Bruder“ Atatürks, Sabiha Gökçen, der auf der asiatischen Seite der Millionenmetropole liegt. Er wurde nun zum siebten Mal in Folge die Nr. 1 unter den am schnellsten wachsenden Flughäfen, die zwischen 10 und 25 Millionen Passagiere im Jahr abwickeln. 2015 gelang es dem Flughafen zudem erstmals, die 25 Millionen-Grenze zu überschreiten und damit in die 1. Klasse aufzusteigen. Der Adnan Menderes-Flughafen landete in der gleichen Klasse mit einem jährlichen Wachstum von 11,1 % auf dem fünften Rang.

In Istanbul entsteht derzeit außerdem noch ein dritter Flughafen, der 2018 in Betrieb genommen und jährlich bis zu 150 Millionen Fluggäste befördern soll.