Wegen starken Schneefalls im Nordwesten der Türkei sind zahlreiche Flüge von den Istanbuler Flughäfen Atatürk und Sabiha Gökçen gestrichen worden. Mehr als 200 Verbindungen seien betroffen, berichtete die Nachrichtenagentur DHA. Auch Turkish Airlines strich zahlreiche nationale und internationale Verbindungen, wie die Fluggesellschaft auf ihrer Website mitteilte.

Die Schulen blieben am Montag geschlossen. Prognosen zufolge soll der Schneefall noch bis zum Samstag andauern. Vor allem im Westen des Landes sollen die Temperaturen durchgehend unter dem Gefrierpunkt bleiben.

Die Türkei erlebt einen schneereichen Winter, es hatte in weiten Teilen des Landes bereits geschneit, als es in Deutschland noch frühlingshaft warm war. Auch die Hauptstadt Ankara erlebt einen strengen Winter, der schneereicher ist als der deutsche. (dpa/dtj)