Die UEFA hat über einen ihrer Twitter-Accounts eine Umfrage gestartet. Über @ChampionsLeague wollte sie wissen, welches das schönste Tor im Kalenderjahr 2015 in den UEFA-Wettbewerben (Champions League, Europa League, EM-Qualifikation) war.

Zur Auswahl standen Selçuk İnan (Türkei gegen Island), Lionel Messi (FC Barcelona gegen Bayern München), İlkay Gündoğan (Schottland gegen Deutschland) und Alessandro Florenzi (AS Rom gegen FC Barcelona).

Am Ende setzte sich der Freistoßtreffer von Selçuk, der der Türkei in letzter Minute das EM-Ticket brachte, deutlich durch. 69% der User wollten darin den schönsten Treffer gesehen habe. Abgeschlagen auf dem zweiten Platz landete Messis 2:0 gegen die Bayern im Halbfinale der letzten Champions League-Saison.

Inwiefern das Umfrageergebnis die tatsächliche Wahl zum UEFA-Tor des Jahres beeinflussen wird, ist unklar. Vor wenigen Jahren hatte mit Hamit Altıntop (mittlerweile Galatasaray, damals Bayern München) ebenfalls ein türkischer Nationalspieler den FIFA Puskás-Preis gewonnen, einen 2009 eingeführten Fußballpreis, der den Spieler oder die Spielerin auszeichnet, der oder die in der vergangenen Saison das ästhetischste und schönste Tor erzielt hat. Damals wurde sein Tor gegen Kasachstan in der EM-Qualifikation 2012 ausgezeichnet.