Mesut Özil gilt nicht gerade als Torjäger. Kritiker bemängeln seine Abschlussschwäche, der es aber bedürfe, um ein absoluter Weltstar zu sein.

Doch was seine Qualität als Vorlagengeber angeht, kommt kaum jemand an ihm vorbei. Das beweisen auch die aktuellen Statistiken.

Beim 3:1-Sieg gegen Sunderland überzeugte Özil erneut. Das 1:0 durch Campbell bereitete er gekonnt mit einem Pass in die Tiefe direkt vor.

„Diese Saison ist die stärkste, die ich je gespielt habe“, betont der Spielmacher von Arsenal London. „Ich bin auf einem guten Weg, spiele sehr gut und glaube an mich“, so Özil zu seinem Erfolgsgeheimnis gegenüber sportal.de.

In Zahlen drückt sich das so aus: Nach 14 Einsätzen in der Premier League hat der ehemalige Real-Star schon 12 Assists auf dem Konto – fast so viele wie in seinen ersten beiden Spielzeiten für Arsenal zusammen (2013/14: 10, 2014/2015: 6). Das ist aktuell Ligabestwert.

Entsprechend zuversichtlich ist man bei Arsenal mit Blick auf das Abschlussspiel in der Champions League in Piräus. „Wir haben die Qualität, Olympiakos zu schlagen und das ist unser Ziel. Wir verschwenden keinen Gedanken an ein mögliches Ausscheiden“, erklärt Özil. Das Hinspiel hatte London noch mit 2:3 verloren.