irischer Tourist in Istanbul entpuppt sich als Profiboxer

In der Türkei geht zur Zeit ein Video viral, das einen Zwischenfall zwischen einem Touristen und über einem Dutzend Türken dokumentiert. Es beweist mal wieder, dass man sich immer zweimal überlegen sollte, mit wem man sich anlegt. Im Istanbuler Stadtteil Aksaray dachte sich ein irischer Tourist wahrscheinlich nichts böses, als er in einem Kiosk Wasser erstehen wollte. Als er versuchte, eine Flasche aus dem Kühlschrank zu nehmen, fielen ihm die restlichen Flaschen entgegen, was zu einem Streit zwischen Kunde und Ladenbesitzer führte. Dieser artete schnell in Handgreiflichkeiten aus. Der Ladenbesitzer holt Bekannte und Nachbarn zu Hilfe. Was jedoch keiner von ihnen wusste: Der irische Tourist ist Profiboxer.

Daraufhin entspannen sich tumultartige Szenen auf der Straße, insgesamt 15 Leute gehen mit Stühlen, Latten und Schildern auf den Iren los, werden ihm jedoch nicht Herr. Zweimal zieht sich der Boxer ins Hotel zurück, kehrt aber beide Male direkt wieder. In der dritten Runde dann kann er den Kampf mit einem Punktsieg für sich entscheiden.

Einen Eindruck vom Kampf kann man hier erhalten: