Am Montagmorgen hat es im Westen der Türkei einen schweren Verkehrsunfall gegeben.

In Manisa kam es gegen 5.30 Uhr Ortszeit zu einem verheerenden Zusammenstoß zwischen einem Transporter und einem Milchtanker. Dabei kamen 15 Menschen ums Leben, 13 davon waren Frauen. Zwei Menschen wurden verletzt. Die Arbeiter saßen offensichtlich auf der Ladefläche des Transporters und hatten keine Chance.

Dem Vernehmen nach waren die Tagelöhner auf dem Weg zu einem Weinberg, um Weintraubenblätter zu pflücken.

Zur Unfallursache teilten die Behörden mit, dass der Tanker die Fahrspur nicht eingehalten habe und frontal in den Transporter gerast sei. Der Fahrer, der den Unfall überlebte, sei festgenommen worden, könne aber noch nicht vernommen werden. Verwundernd sei, dass es keine Bremsspuren am Unfallort gebe. Daher sei es wahrscheinlich, dass der Fahrer am Steuer eingeschlafen sei.