Der Besitzer von Ülker.

Der Liste der reichsten 100 Menschen in der Türkei des Magazins „Forbes“ zufolge ist der Vorjahresdritte, Murat Ülker, dieses Jahr zum reichsten Menschen in der Türkei aufgestiegen. Sein Vermögen stieg um 600 Millionen Dollar auf 3,7 Milliarden Dollar (2,69 Mrd. Euro).

Der diesjährige Zweite, Sarik Tara, hat es durch den 18-prozentigen Anstieg der Aktien von „Enka Bau“ geschafft, sein Vermögen um 500 Millionen auf 3,3 Milliarden US-Dollar zu steigern. Ihm folgt nunmehr mit 3 Milliarden Dollar Hüsnü Özyeğin an dritter Stelle. Verlierer dieses Jahr es war Ferit Sahenk, der mit nur noch 2,1 Milliarden Dollar auf Platz sechs gelandet ist. Sahenk war mit 3,4 Milliarden noch Vorjahreserster, hat aber 1,3 Milliarden Dollar seines Vermögens eingebüßt.

Bemerkenswert ist, dass in diesem Jahr in der Liste der reichsten 100 Türken sechs Mitglieder der Sabanci-Familie und drei Mitglieder der Koç-Familie ihre Milliardärstitel verloren haben. Die Familie Sabancı und die Familie Koç gehören zu den reichsten Industriellenfamilien in der Türkei. In der Kategorie der reichsten Familien verliert Koç damit vom Ausgangswert von 12,7 Milliarden Dollar aus insgesamt 3,8 Milliarden Dollar an Vermögen und kommt nur noch auf 8,8 Milliarden Dollar. Dadurch übernimmt die Familie Sabancı mit 8,9 Milliarden Dollar an Familienvermögen von der Familie Koç den diesjährigen Titel der reichsten Familie in der Türkei.

Die Koç-Familie war im Vorjahr bei der türkischen Regierung in Ungnade gefallen, nachdem sie zur Zeit der Gezi-Proteste von der Polizei verfolgten Demonstranten in zu ihrer Unternehmensgruppe gehörenden Hotels Unterschlupf gewährt haben soll. Daraufhin hat die Regierung angekündigt, die Gruppe nicht mehr bei öffentlichen Aufträgen zu berücksichtigen.

Statt 44 nur noch 25 türkische Milliardäre

In der Liste der 100 reichsten Türken befinden sich auch zwei außerhalb der Türkei lebende. Hamdi Ulukaya, der sein Vermögen von rund 1,2 Milliarden Dollar mit „Chobani Yogurt“ in Amerika gemacht hat, liegt dabei an erste Stelle und Suat Günsel mit 1,2 Milliarden Dollar aus dem türkisch regierten nördlichen Teil Zyperns an zweiter Stelle.

Aus der diesjährigen Liste von „Forbes“ der reichsten 100 Türken geht hervor, dass sich der Gesamtwert der Vermögen von insgesamt 117,8 Milliarden Dollar im letzten Jahr auf nur noch 92,8 Milliarden Dollar verringert hat. Zudem habe sich auch die Anzahl der Milliardäre verändert. Die noch im letzten Jahr bei 44 befindliche Anzahl der türkischen Milliardäre hat sich im Laufe des Jahres 2013 auf 25 verringert. Insgesamt 19 der reichsten 100 Türken haben den Titel des Milliardärs verloren.

Ungewöhnlich ist auch, dass in der diesjährigen Wertung kein Mitglied der Sabancı-Familie mehr als Milliardär aufgeführt wird. Das durchschnittliche Vermögen hat sich zudem von 1,43 Milliarden auf 863 Millionen verringert. Die beliebtesten drei Tätigkeitsbranchen der reichsten 100 Türken sind Immobilien (83 Milliardäre), der Energiebereich (82) und der Tourismus (53).

In der Liste der 100 reichsten Türken befinden sich auch 22 Frauen. Obwohl letztes Jahr die Anzahl der Milliardärsfrauen in der Liste zehn betrug, hat sie sich auf insgesamt fünf in diesem Jahr verringert.

Der Vermögensanteil der Frauen am Gesamtvermögen der 100 reichsten Türken beträgt 870 Millionen Dollar und kommt auf 20,6 Prozent.